Premiere am Samstag, 08. Dezember 2018 um 15.30 Uhr:

 

- Uraufführung: 23.11.2007 im Hamburger Ohnesorg-Theater -

 

 

"Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre die Säcke unverdrossen zur Mühle getragen hatte, dessen Kräfte aber nun zu Ende gingen, so dass er zur Arbeit immer untauglicher ward.

Da dachte der Herr daran, ihn aus dem Futter zu schaffen, aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte, lief fort und machte sich auf den Weg nach Bremen; dort, meinte er, könnte Stadtmusikant werden..."

 

(Originaltext aus den Kinder- und Hausmärchen (27) der Brüder Grimm aus dem Jahr 1819)

 

Wohin geht man, wenn man alt und nicht mehr erwünscht ist??

Gemeinsam sucht man sich ein neues Heim!

 

Auf komödiantisch-unterhaltsame und kindgerechte Weise haben die Bühnenautoren das Grimm-Märchen für die Bühne konzipiert mit

  • dem Esel (der nicht mehr so gut gehen kann),- gespielt von Bernd Walter
  • dem Hund (der nicht mehr so gut beißen kann), gespielt von Irene Schmidt und Sven Wienforth
  • der Katze (die nicht mehr so gut sieht) - gespielt von Jasmin Landskron und Anna Nietz und
  • dem Hahn (der nicht mehr so gut aussieht) - gespielt von Gert Holzförster und Jasmin Langhans.

 

Die Zuschauer erleben diese vier, wie sie ihren - musikalischen - Weg (nach: Bremen) finden (wollen)...

 

Ob sie das schaffen, trotz vieler Widrigkeiten, wie zum Beispiel dem Räuberpaar Kalle & Palle, die ihren Weg mehrfach kreuzen?

 

Witwe Bolte: gespielt von Ingeborg Berneburg und Barbara Gallina,

Kalle: gespielt von Christian Hahn und Steffen Rose,

Palle: gespielt von Dorothea Hausner und Max Mohr,

Räuberhauptfrau: gespielt von Christina Ortelt und Anna-Lisa Berger

 

 

Wiederaufnahme ab 09. Februar 2019, 19.30 Uhr:

 

 

zum Inhalt:

 

 

Der Schelm Truffaldino hat sich sowohl um des Essens als auch um des Geldes wegen gleich von zwei Herren anstellen lassen:

1.) von der jungen Beatrice, die in Männerkleidern in die Rolle ihres verstorbenen Bruders geschlüpft ist und

2.) von Florindo, Beatrices Geliebten...

Selbstverständlich darf der eine vom jeweils anderen nichts wissen... ob das wohl gut geht? Aber wir wollen hier noch nicht zu viel verraten.

 

 

Mit der im Jahr 1746 in Venedig uraufgeführten Komödie Carlo Goldonis „Der Diener zweier Herren“ bringt die kleine bühe einen zeitlosen, temporeichen Klassiker erneut auf die Bühne. Als Commdia dell’arte sprüht das Stück von Witz und Charme und lädt zu einer humorvollen Reise in das alte Italien ein.

 

In der Hauptrolle des Dieners Truffaldino ist Christian Hahn zu erleben.

 

Daneben spielen außerdem:

Gert Holzförster: Pandolfo

Alice Müller: Rosaura

Dorothea Hausner: Blandina

Bernd Walter: Doktor Lombardi

Lukas Martin: Silvio

Carolin Eichhorn: Beatrice

Michael Codina Koch: Florindo

 

und erstmals bei der kleinen bühne 70:

Maximilian Mohr: Tebaldo

 

 Inszenierung: Jasmin Landskron

 

Plakat und Flyer Zeichnung: Dorothea Hausner

 

 

 

 


Der Diener zweier Herren / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Terminübersicht: Der Diener zweier Herren

 

 

Samstag09. Februar 201919.30 Uhr
Sonntag10. Februar 201916.00 Uhr
Samstag,16. Febraur 201919:30 Uhr 
Sonntag17. Februar 201916.00 Uhr
Freitag,22. Februar 201919.30 Uhr
Samstag23. Februar 201919:30 Uhr

 

Sonntag24. Februar 201916.00 Uhrletztmals in 2019

Presseartikel zu "Der Diener zweier Herren"

HNA -Sparen Sie jetzt -
HNA DAS ist los vom 01.09.2018 - Premierenankündigung "Der Diener zweier Herren"
HNA vom 03.09.2018 zur Premiere von "Der Diener zweier Herren"
HNA Kassel Service vom 15.09.2018

Probenfotos unserer Fotografen Karl-Heinz Mierke und Sven Wienforth bei "Der Diener zweier Herren"

Die Bremer Stadtmusikanten / Spielplan / Bilder / mehr Infos

Terminübersicht: Die Bremer Stadtmusikanten

 

 

Samstag08. Dezember 201815.30PREMIERE
Sonntag09. Dezember 201814:0016:30
Montag10. Dezember 201808:4511:00 Uhr 
Dienstag 11. Dezember 201808:4511:00 Uhr
Mittwoch12. Dezember 201808:4511:00 Uhr 
Donnerstag13. Dezember 201808:4511:00 Uhr 

 

Freitag 14. Dezember 201808:4511:00 Uhr 
Samstag 15. Dezember 201814:0016:30 Uhr
Sonntag 16. Dezember 201814:0016:30 Uhr
Samstag 05. Januar 201914:0016:30 Uhr
Sonntag 06. Januar 201911:0015.30 Uhr
Samstag12. Januar 201914:0016:30 Uhr
Sonntag13. Januar 201914:30

 

rot = bereits ausverkauft              gelb = nur noch wenige Plätze verfügbar